Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Empfehlungen der Redaktion:

        MISEREOR-Projektpartner in Deutschland

        Jedes Jahr lädt MISEREOR zur Fastenaktion Gäste aus dem Partnerland nach Deutschland ein, die Sie gerne in Ihrer Gemeinde, Gruppe oder Schule besuchen kommen.

        Die MISEREOR-Projektpartner berichten aus ihrer Heimat, von den Problemen ihrer Mitmenschen und ihrer täglichen Arbeit. Sie tauschen sich aber auch aus mit den Menschen, die sie während ihres Aufenthalts in Deutschland treffen. So tun sich im Gespräch und in der Begegnung mit den Gästen neue Horizonte auf und gegenseitiges Verständnis wächst.

        „Ich habe Menschen gesehen, die sich solidarisch zeigen. Das sind nicht unbedingt reiche Menschen. Es sind Menschen, die sich einsetzen; z. B. bei den Fastenmärschen. Das fördert die Spendenbereitschaft. Das ist ein gutes Zeugnis.“

        Djibrillou koura aus Burkina FAsO (arbeitet beim Projektpartner DIOBASS)
        nach seinem besuch in Deutschland 2017


        Gestaltung der Fastenzeit 2020

        Alternative Begegnungen

        Das Bistum Regensburg hat einen kleinen Trost für die nicht stattfindende Begegnung mit Pater Sami Hallak aus Syrien gesendet - ein Interview. So können wir auch in dieser Zeit mit den MISEREOR Partnern verbunden sein und "Frieden geben".

        Solidarität zeigen

        Die Marienschule in Offenbach zeigt sich solidarisch und ist trotz Absage des Besuchs von Roy Gebrayel, Gast der MISEREOER Fastenaktion 2020, in Gedanken verbunden mit den Menschen im Libanon.

        Artikel der Marienschule (DOCX)

         


        Das waren die Gäste zur Fastenaktion 2020

        Heba Al Basha, Landesdirektorin des Flüchtlingsdienstes der Jesuiten

        Sr. Antoinette Assaf, Direktorin im Gemeinde-Gesundheitszentrum St. Antoine – Roueisset, Jdeidet


        Anne Ziegler, stellvertretende Regionaldirektorin des Flüchtlingsdienstes der Jesuiten Naher Osten und Nordafrika

        Michel Constantin, Leiter Pontifical Mission


        Kardinal Mario Zenari, Apostolischer Nuntius in Syrien

        Roy Gebrayel, Regionalreferent für Bildung für den Nahen Osten beim Flüchtlingsdienst der Jesuiten


        Elias Habib, Leiter des Teilprojekts JCC (Joint Christian Committee), unterstützt von Pontifical Mission

        Claudette Azar, Leiterin im Gemeindezentrum des Flüchtlingsdienstes der Jesuiten in Kafroun


        Bischof César Essayan, Apostolischer Vikar in Beirut

        Marlene Tobajian, Projektleiterin für Projekte im Libanon und Ägypthen (Pontifical Mission)


        Pater Sami Hallak, Leiter des Jesuiten-Bildungszentrums in Aleppo

        Pater Goncalo Fonseca, Leiter des Länderbüros in Syrien


        Ich unterstütze die Fastenaktion
        EINMALIG
        MONATLICH
        20 € 24 € 70 € 90 €
        Für 24 € kann die Poliklinik des JRS einen Patienten mit Mitteln gegen Infektionskrankheiten behandeln.
        Spenden per Überweisung: IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10 BIC GENODED1PAX Pax-Bank Aaachen

        MISEREOR ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nr. 201/5900/5748, vom 07.03.2019 für das Jahr 2017 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.


        Haben Sie Fragen?